Energy Weeks mit Felix Gottwald

Auf dem Energieweg

facebook twitter google+ pinterest

Felix Gottwald begann seine Karriere als „Durchschnittstalent“ und been­dete sie als erfolgreichster Olympias­portler Österreichs. Er erkannte: Spitzensport ist nicht nur schneller, höher, weiter – sondern eine Metapher für Meisterschaft im Leben. 18 Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen: Felix Gottwald verkörpert die inneren Prinzipien für außergewöhnlichen Erfolg. Seit 2013 ist er einer von 150 Laureus­ Sportlern weltweit. Er sieht in Medaillen ein Symbol für den eigenen Weg und einen Auftrag zu teilen. In seinen Vorträgen, Seminaren, Work­shops und Publikationen inspiriert er andere, die Essenz des Spitzensports zur eigenen Basis zu machen.

Wir haben alles im Überfluss.

Was wir oft nicht haben: uns selbst!

Gottwald sitzt

Wir leben in einer Welt des Überflusses, wir glauben alles zu brauchen und das am besten sofort. Aber woran mangelt es Ihrer Meinung nach in unserer heutigen Zeit am meisten?

An Stille. Wir haben alles im Überfluss. Was wir oft nicht haben: uns selbst! Die Stille ist ein guter Navigator zu uns selbst zurück.

Als 3-­facher Olympiasieger haben Sie in Ihrem Leben schon einige Erfolge einge­ fahren. Wie wichtig ist Ihnen Erfolg heute? Wie gehen Sie mit Misserfolg / Scheitern um?

Erfolg ist für mich das, was aus unseren Gedanken, Gefühlen, Handlungen erfolgt. Es ist nichts, was es aus dem Universum regnet. „Erfolg“ ist eine Konsequenz, wenn man so will: die Konsequenz von Konsequenz, also ein Prozess. Sowohl Siege als auch Niederlagen sind immer eine gute Möglichkeit zu prüfen, wie sie unsere Welt verändern.

Was ist die wichtigste Lektion, die Sie in Ihrem Leben gelernt haben?

Egal, was du machst: Du bist immer Teil eines Teams.

Welche Rolle spielen Glück und Dankbar­ keit in Ihrem Leben?

Dankbarkeit ist das gesündeste Gefühl der Welt. Kommt sie einem abhanden, gibt es Probleme. Was das Glück angeht, gibt es einen Spruch aus dem Golfsport: „The more you train, the luckier you are!“ Dem ist nur hinzuzufügen, dass es auch immer um das „Wie“ geht, also um Qualität.

Welche Werte haben Sie als Mensch am meisten geprägt?

Dankbarkeit, Vertrauen, Eigenverantwortung.

Ganz persönlich gefragt: Was ist Ihre größte Stärke und was Ihre größte Schwäche?

Eine Stärke ist Konsequenz. Auch wenn ich mich selbst oft gar nicht als so konsequent sehe, weil ich da einen ziemlich hohen Anspruch an mich selbst habe. Schwäche: Es gibt Situationen, da dauert es bei mir eine Zeitlang, bis ich Kritik als eine Art von Feedback sehen und damit produktiv umgehen kann.

Wie sieht die perfekte Auszeit für Sie aus?

Meditation, ausreichend Bewegung in der Natur, Zeit mit meiner Partnerin Alexandra und Tochter Hannah, gut essen und trinken mit guten Freunden.

Wenn Sie einmal von dieser Welt gehen, was sagt man über Sie?

„Der hat doch mal mit Vossen immer in der Fastenzeit die Energy Weeks gemacht!?“ Oder: „Wenn er mit so viel Be-geisterung tot ist, wie er immer gelebt hat, dann ist er eine Tür weiter auch noch quietschlebendig.“ 

Gottwald meditiert
Felix Gottwald läuft

VOSSEN Magazin: Energy Weeks und Felix Gottwald – wie ist diese Zusam­menarbeit mit Vossen entstanden?

FELIX GOTTWALD: Ich denke der Auslöser war die Teilnahme einer Mitarbeiterin von Vossen an meinen IMPULSTAGEN in Loipersdorf. Danach war es so wie es oft ist, wenn die Zeit für eine Idee gekommen ist: Menschen begegnen sich, tauschen ihre Gedanken aus und dann entsteht etwas, das Schritt für Schritt umgesetzt wird.

Was ist das Ziel der Energy Weeks, wie wollen Sie mit den Energy Weeks die Welt verändern?

„Die Welt verändern“ ist ja ein etwas überstrapazierter Begriff. Aber im Grunde geht es natürlich genau darum: Die Energy Weeks sind ein Chance, um zu entdecken, wie man mit kleinen Dingen die eigene Welt zum besseren verändern kann. Denn Veränderung beginnt immer bei einem selbst, ist im ersten Schritt immer ein wenig unbequem, weil ungewohnt. Gelingt es, diese kleinen Veränderungen beizubehalten, verändert sich die persönliche Lebensqualität, damit auch die Umgebung und damit die Welt. Die 40 Tage der Fastenzeit bedienen genau diesen Ansatz, weil davon ausgegangen wird, dass sich über den Zeitraum von 40 Tagen unser Verhalten auch über die Fastenzeit hinaus verändern kann.

Es gibt viele Diät­ und Fitnessprogramme und alle versprechen uns „ab morgen“ ein besseres Leben. Was ist das Erfolgsgeheimnis der Energy Weeks und welchen Anspruch stellen sie an die Teilnehmer?

In diesem Zusammenhang reicht es schon, sich bewusst zu sein, dass „morgen“ der einzige Tag ist, den es überhaupt nie gibt. Es gibt nur das „Heute“: das Gestern nicht mehr und das Morgen noch nicht. Die Energy Weeks bieten denen, die sich darauf einlassen, die Möglichkeit, ihr Heute bewusster zu erleben. Durch einfache, effektive und alltagstaugliche Übungen und Inspirationen.

Das Leben in der heutigen Form ist geprägt von Hektik, Stress und Lärm. Was bedeutet Stille für Sie?

Die Stille ist für mich das einzig wirkungsvolle Gegenmittel zu Hektik, Stress und Lärm des Alltags. Sie ist immer wieder die Möglichkeit bewusst zu atmen und bei sich anzukommen. Für mich ist die Stille die Möglichkeit, Gedankenhygiene zu betreiben. Die tägliche Körperpflege mit Duschen ist selbstverständlich. Sich auch um den „Innenraum“ zu kümmern, weniger. Wie geht das? Ich bringe einen Vergleich: In Google Suchbegriffe einzugeben, das ist für uns ganz alltäglich. Unser Hirn können wir uns ähnlich einer Suchmaschine vorstellen – es ruft auf und aktiviert, was wir als Suchbegriff eingeben. 

Felix Gottwald begann seine Karriere als „Durchschnittstalent“ und been­dete sie als erfolgreichster Olympia-Sportler Österreichs. Er erkannte: Spitzensport ist nicht nur schneller, höher, weiter – sondern eine Metapher für Meisterschaft im Leben.